Back To Top

  • Welpenschule

    Sie haben einen kleinen Welpen in Ihrer Familie aufgenommen und möchten ihm jetzt einen optimalen Start für Ihre gemeinsame Zukunft ermöglichen? Dann besuchen Sie doch gemeinsam unsere Welpenschule Hier kann Ihr Welpe mit Gleichgesinnten spielen und sich austoben, lernt soziales Verhalten sowie einfache Kommandos und bekommt auf spielerische Art und Weise die Grundlagen für sein späteres Leben vermittelt.

  • Erziehungskurs

    Wenn aus dem Welpen ein Junghund wird, werden meist auch die Nerven der Hundführer stärker strapaziert. Der Junghund versucht immer öfter, seinen Willen durchzusetzen. Um diese Probleme zu vermeiden, ist der Erziehungskurs die notwendige und sinnvolle Fortsetzung des Welpenkurses. Mit zunehmendem Alter wird der Junghund dabei an elementare Grundzüge der Erziehung herangeführt. Dabei sollte eine Überforderung (Dauer und Anzahl der Übungen) des Hundes unbedingt vermieden werden. .

  • Schutzhund

    Die Ausbildung zum Schutzhund erfolgt erst nach einer bestandenen Begleithundeprüfung. Die Ausbildung beinhaltet die drei folgenden Abteilungen: "Fährtenarbeit", "Unterordnung", "Schutzdienst"

  • Begleithundausbildung

    Diese Ausbildung ist die Weiterführung des Erziehungskurses. Das Übungsprogramm orientiert sich zunehmend an der durch den VDH vorgegebenen Prüfungsordnung. Die Begleithundeprüfung bildet die Zugangsvoraussetzung für eine weitere hundesportliche Betätigung. Egal, ob sich der Hundeführer für den Bereich Schutzhundesport oder Agility entscheidet – eine bestandene Begleithundeprüfung ist Pflicht.

  • Turnierhundesport

    Turnierhundesport ist die Hundesportart, die für die ganze Familie geeignet ist, sowie für Hunde aller Größen. Sie besteht aus verschiedenen Disziplinen: Hindernislauf-Turniere, Vierkampf, Mannschaftsstaffelwettbewerb in drei Laufdisziplinen, Mannschaftswettbewerb auf Kurzbahn, Wettbewerb nach dem K.O.-System auf zwei baugleichen Geräteparcours, Geländelauf 2000m/5000m

 tel. 0 7383 - 942 488
info@schaeferhund-muensingen.de

                           Ortsgruppe Münsingen

 

Was gilt für Hundeschulen, Hundesport, Hundevereine?

 

Gemäß der CoronaVO vom 2. November ist der Betrieb von öffentlichen und privaten Sportanlagen und Sportstätten mit Ausnahme einer Nutzung für den Freizeit- und Amateuerindividualsport allein, zu zweit oder mit den Angehörigen des eigenen Haushalts für den Publikumsverkehr untersagt.

 

 

Unter diesen Umständen (max. zwei Personen oder mit den Angehörigen des eigenen Haushalts) können also weiterhin Hundetrainings an Hundesportvereinen durchgeführt werden. Trainingsgruppen mit mehr als zwei Personen sind hier aktuell nicht möglich. Im Freien dürfen weitläufige Sportanlagen und Sportstätten auch zeitgleich von mehreren individualsportlich aktiven Personen genutzt werden. Voraussetzung ist, dass Personen, die nicht gemeinsam sportlich aktiv sind, sich nicht begegnen.

 

 

Hundeschulen hingegen sind - unabhängig von der Gestaltung als Gruppen- oder Einzelunterricht - ein Dienstleistungsbetrieb. Der Betrieb ist deshalb unter Beachtung der besonderen Anforderungen der CoronaVO (§ 4 Hygienevorgaben, § 5 Hygienekonzepte, § 6 Datenverarbeitung, § 7 Zutritts- und Teilnahmeverbot, § 8 Arbeitsschutz) weiterhin möglich. Jedoch gilt auch hier die dringende Bitte, die persönlichen Kontakte zu reduzieren.

 

 

Die Pflicht zum Tragen einer nicht-medizinischen Alltagsmaske oder einer vergleichbaren Mund-Nasen-Bedeckung bestimmt sich nach § 3 der Corona-Verordnung des Landes.

Imagefilm

Copyright © 2020 Verein für Deutsche Schäferhunde (SV) e.V. Ortsgruppe Münsingen Rights Reserved.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.